fbpx
Jeder Dollar entspricht bis zum 31. Dezember bis zu $50.000! Geben Sie heute.
Unser SpeakUp®-Mechanismus
Nonviolent Peaceforce-Logo mit blauem PunktSpenden

KEINE Militäroperation in Rafah: Brief an Biden

Datum: 30. April 2024

Wir sind zutiefst besorgt über den von Ministerpräsident Netanjahu angekündigten Plan, eine Bodenoffensive in Rafah zu starten. Schätzungsweise 1,3 Millionen zwangsvertriebene Palästinenser sind derzeit in Rafah untergebracht, einer Stadt, die für 300.000 Menschen ausgelegt ist. Selbst wenn es nicht zu einer weiteren militärischen Eskalation kommt, könnten die Überbelegung, der fast völlige Zusammenbruch der sanitären Infrastruktur, die Ausbreitung von Krankheiten und ein akuter Mangel an Nahrungsmitteln, Wasser und Medikamenten in Rafah bis August Tausende weitere Menschen das Leben kosten.

In einem jüngstes Telefonat mit Premierminister NetanjahuPräsident Biden betonte, dass eine Militäroperation in Rafah „nicht ohne einen glaubwürdigen und umsetzbaren Plan“ zum Schutz der dort Unterschlupf suchenden Menschen durchgeführt werden dürfe, und hochrangige Regierungsvertreter diskutieren darüber weiterhin mit ihren israelischen Kollegen.

NP, Sieg ohne Kriegund 46 weitere humanitäre, Menschenrechts- und außenpolitische Organisationen möchten klarstellen, dass Ein solch glaubwürdiger humanitärer Plan ist in der gegenwärtigen Krise nicht umsetzbar. Eine israelische Militäroperation in Rafah würde die bereits jetzt katastrophale Not und die humanitäre Lage für Millionen Zivilisten, die nirgendwo mehr hinkönnen, noch deutlich verschärfen.

Lesen oder laden Sie unten den vollständigen Brief an die Biden-Administration herunter:

Sie können Zivilisten schützen, die in gewalttätigen Konflikten leben oder vor ihnen fliehen. Ihr Beitrag wird die Reaktion der Welt auf Konflikte verändern.
Pfeil rechts
Deutsch (Schweiz)